spielbar.com

Autor - Peer Sylvester

Feiceann Brian Boru solas an lae

Letzte Woche war Shux – die Online Spielemesse und da wurde meine neue Osprey-Neuheit vorgestellt: Brian Boru. Das heißt, ich kann jetzt auch ein bisschen darüber plaudern. Brian Boru war ein Irischer Hochkönig...

Ich weiß nicht, was soll das bedeuten?

Die klassische Lehre teilt Spielregeln in zwei Arten ein: In “mechanische” und “thematische” Regeln. Erstere bilden einerseits das Grundgerüst eines Spieles – bestimmen also, was die...

Verlagsvorstellung Fractal Juegos

Ich gebe zu, dass Südamerika im Moment noch ein ziemlich blinder Fleck auf meiner Brettspiellandkarte ist – Abgesehen von Hilko Drudes regelmäßigen Artikeln über die Spiele aus der Region, weiß ich sehr wenig über...

Auf die ausbalancierte Waage gelegt

Eines dieser Wörter, die Spielende immer gerne verwenden ist “ausbalanciert”. Die Balance in einem Brettspiel geht es dabei ähnlich wie Schiedrichtern im Sport: Wenn man nicht drüber redet, ist alles gut...

Neues Statement von Tascini

Tascini hat ein neues Statement veröffenticht, dass ich hier teilen möchte. Dies liest sich jetzt schon anders als seine vorherigen Aussagen. Insbesondere stellt er nicht nur klar, dass seine vorherigen Aussagen falsch...

Rassismus und Spiele

Update: Sonntag abend ging ein neues Statement von Ion Game Design ein: Sie sind vertraglich verpflichtet die Spiele von Eklund weiter zu vertreiben, aber es wird keine Essays oder Fußnoten geben, die über die...

And the Sylvester 2020 goes to…

Äh, Ja. Ich hatte schon immer beim Sylvester die Regel, dass auch Spiele aus dem Vorjahr berücksichtigt werden konnten, wenn diese in Essen erschienen sind und ich noch keine Gelegenheit hatte, die auszuprobieren. Ich...

Die Zukunft des Spielens

Prophezeihungen sind ja bekanntlich schwierig, insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen. Deswegen warten erfolgreiche Propheten mit ihrer Vorhersage auch bis nach dem Ereignis . Dennoch will ich mich an einem kleinen...

Sand in der Box?

In Videospielen gibt es den Trend zu “Sandbox-Spielen”, also Spiele, die dem User die Freiheit lassen, selbst zu entscheiden, was im Spiel gemacht wird. Ein Beispiel ist Minecraft: Prinzipiell gibt es hier...