Verlagsvorstellung Uncle Mikes Worldwide

Ich finde Tabletopspiele faszinierend, auch wenn mir Geld, Zeit, Raum und Mitspieler fehlen, um da selbst aktiv zu werden. Schwach werden könnte ich aber vielleicht doch noch bei Strange Aeons, einem sehr innovativen System über die Welt von Lovecraft. Ich habe mich mit Onkel Mike persönlich unterhalten:

Bitte stelle Dich und Deinen Verlag kurz vor!

Uncle Mikes Worldwide gibt es jetzt schon seit einigen Jahren. Wir sind auf den Horror von Lovecraft spezialisiert, was im Klartext heißt, dass wir ein Spiel mit diesem Thema und entsprechende Miniaturen machen. Das Spiel heißt Strange Aeons und mich nennt man Onkel Mike. Vermutlich bin ich nicht wirklich dein Onkel, aber man sollte unser Spiel dennoch ausprobieren, wenn man auf Horror steht.

Bitte erzähle uns mehr über Strange Aeons!

Strange Aeons ist ein Miniaturenspiel mit Kämpfen, das in der Horrorwelt von Lovecraft spielt. In den Spielen versuchen Agenten einer strenggeheimen Regierungsbehörde die unwissende Bevölkerung der Dreißiger Jahre vor verschiedenen Böswichtern, Bösen Kreaturen und deren alten Göttern zu beschützen. Das Spiel hat intuitive Regeln und ein Kampagnensystem in dem die Agenten bei jeder Partie mehr Fähigkeiten erwerben, sich aber auch verletzen oder gar wahnsinnig werden (gehört alles zur Jobbeschreibung eines Threshold-Agenten dazu)

Eine Partie dauert normalerweise zwischen 20-45 Minuten. Gespielt wird auf eine 2 Fuß x 3 Fuß großem Tisch, der Aufbau hängt vom Szenario ab. Es ist ein Zweipersonenspiel und beide Spieler haben zwischen einer und zehn Miniaturen zur Verfügung.

Wir haben im Moment drei Ausgaben einer Erweiterungsreihe im Programm: Shocking Tales Of Madness And Mayhem (allerdings sind die Ausgaben 1 und 2 ausverkauft und nur als PDF verfügbar)die unglaublich viele neue Regeln bieten, von der Jagd auf Dinosaurier zu Hexen zu Dunwich Hinterwäldlern, neuen Waffen, Mobs… die Liste läst sich lange fortführen. Weiterhin haben wir ein anderes Buch namens Morbid Adventures, ein erweitertes Szenariobuch und eine Ressorce mit großer Lurker- und Waffenliste, zum schnellen Nachschlagen.

Strange Aeons ist mein Baby; als Vielspieler und Horrorfan ist mein großes Vergnügen dieses Spiel nach besten Wissen und Gewissen weiter zu entwickeln und zu produzieren. Zum Glück habe ich großartige Mitarbeiter, die das Spiel mit einem einzigartigen Look und Athmosphäre ausstatten.

Was habt Ihr für die Zukunft geplant?

Wir werden in den kommenden Monaten weitere Miniaturen herausbringen, ebenso wie einige tolle Zusatzregeln für Strange Aeons. Was andere Spiele betrifft: Wir testen gerade ein Kult gegen Kult – Spiel, dass im Strange Aeons-Universum spielt, dass großen Spaß macht. Es ist ein sehr böses Spiel, wo Spieler versuchen ihren Kult zum Sieg zu führen. Wer schon immer einen eigen Kult führen wollte, sollte dieses Spiel spielen! Wir arbeiten auch an einem herkömmlichen Brettspiel, da kann ich aber noch keine Details zu bekanntgeben.

Über Die Webseite kann man alles zu Strange Aeons (auch in Deutschland) beziehen. Was sind deine Empfehlungen für einen Anfänger, der einmal reinschnuppern möchte?

Eine der Vorzüge von Strange Aeons, ist die Möglichkeit für die Spieler jede Miniatur genau auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden. Dadurch kann man eigentlich jede Miniatur für alles verwenden. Es gibt aber durchaus ein Anfängerpaket (Starter Bundle) bestehend aus vier Threshold Agenten, einem Kultführer, vier Anhängern, einem Fischmann, einem formlosen Ding und einigen Zielmarkern. Zusammen mit dem Regelbuch sollte das eigentlich für die ersten 40 Partien oder so reichen. Zusätzliche Miniaturen können von verschiedenen Firmen -inkl. uns- gekauft werden, wenn der Spieler das möchte. Was Tipps betrifft: Man sollte sich nicht zu sehr mit einer Miniatur identifizieren – die meisten Agenten sterben eines schrecklichen Todes oder verfallen dem Wahnsinn.

Ein schönes Schlußwort – Vielen Dank für das Interview!

 

Autor: Peer Sylvester

Begann seine Spielerkarriere recht früh, weil sein Vater einen Gegner beim Schach brauchte. Berufswunsch in der dritten Klasse: “professioneller Schachspieler”. Lebt in Berlin und arbeitet als Lehrer für Mathematik und Chemie. Hat bereits erfolgreich seine ersten Spiele als Autor bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

2 Gedanken zu „Verlagsvorstellung Uncle Mikes Worldwide“

  1. Interessant…gibts auch die Möglichkeit das in Deutschland zu kaufen (schon klar das mans auch über den angegebenen Shop bestellen kann, aber sowas dauert immer so ewig etc.) ;-)

Kommentare sind geschlossen.