spielbar.com

Verlagsvorstellung Unexpected Games

Wenn sich ein Verlag auf die Fahnen schreibt, wirklich neuartige Spiele zu machen, hat er meine Aufmerksamkeit. Wenn das tatsächlich auch konsequent umgesetzt wird und nicht nur Marketing-sprech ist, dann bin ich begeistert! Bei Unexpected Games scheint dass der Fall zu sein – und mit Corey Konieczka ist da auch ein Autor mit ausgezeichneter Ludographie dahinter. Da bin ich doch mal gespannt!

Bitte stelle Dich kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Corey Konieczka und ich bin der Autor von etwa einem Dutzend Brettspielen, inklusive Star Wars: Rebellion und  Battlestar Galactica. 2005 habe ich bei Fantasy Flight Games als Inhousese-Designer angefangen und war 14 Jahre dort beschäftigt. Nun habe ich mein eigenes Studio: Unexpected Games, wo wir versuchen Spiele mit einzigartigen Erlebnissen zu schaffen, Spiele die anderes sind, als alles, was ihr bislang so gespielt habt.

Bitte erzähle unsein bisschen etwas über euer erstes Spiel!

Unser erstes Spiel The Initiative ist 2021 erschienen und eine Mischung aus Strategie und Rätselspiel, bei der eine Geschichte als Comic erzählt wird. Es erzählt die Geschichte von viert Teenagern, die ein Spiel auf einem Flohmarkt entdecken und während des Spielens merken, dass das Spiel überraschende Parallelen zu ihren Leben bietet. Wenn die Teenager das Spiel spielen, spielst du mit ihnen mit und hilfst, das Rätselhafte um das Spiel herum zu beleuchten.

Was hast Du für die Zukunft geplant?

Unser zweites Spiel wurde gerade angekündigt und heißt Voices in My Head. Es erzählt die Geschichte eines Mannes, der eine Bank überfallen hat und jetzt vor Gericht steht. Das Spiel zeigt was während der Verhandlung passiert und eine Person übernimmt dabei das Amt der Staatsanwältin, die versucht den Mann für „schuldig“ zu befinden. Die anderen Spielenden übernehmen Teile des Gewissens des Bankräubers. So könnte eine Person „Ehrlichkeit“ repräsentieren, die versucht, dass der Angeklagte die Wahrheit sagt, eine andere Person ist dann vielleicht „Angst“, die nicht möchte, dass er ins Gefängnis geht.

Die Spielenden kontrollieren so den Bankräuber während der Verhandlung und versuchen ihre geheimen Ziele zu erfülleb. Wir wollen das Spiel am 25. Februar 2022 veröffentlichen.

Ich arbeite an weiteren Spielen, aber ich kann darüber leider noch nichts verlautbaren lassen!

Welche Spiele haben dein Werk am meisten beeinflusst?

In letzter Zeit bin ich sehr durch Innovationen im Computerspiel- wie Brettspielbereich beeinflusst. Immer wenn ich etwas neues sehe, bin ich richtig begeistert und überlege, wie man das jeweilige Element weiter ausreizen und in ein Spiel einbauen könnte. So wurde The Initiative durch Legacyspiele, Escape Rooms und The Mind beeinflusst.

Was sind  im Moment die größten Herausforderungen beim Führen eines Verlages?

Das größte Problem ist, dass der Markt übersättigt ist. Mir wurde gesagt, dass jedes Jahr über 2000 Spiele erscheinen und natürlich ist es sehr schwer Aufmerksamkeit zu bekimmen, wenn jede Woche mehrere Dutzend Spiele erscheinen! Ich hoffe die einzigartigen Spiele, die wir bei Unexpected Games anbieten, heben uns von der Masse ausreichend ab! Unerheblich, wie begeistert ich von unseren Spielen bin, es ist schwer, Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, wie schwer das für Leute sein muss, die ganz neu zum Brettspielmarkt dazustoßen.

Wirst Du dieses Jahr in Essen sein? Und wie kann man in Deutschland an Deine Spiele kommen?

In der ersten Hälfte 2022 werde ich auf keinen Veranstaltungen sein. Es ist nicht abzusehen, wie die zweite Hälfte des Jahres sein wird.

Leider gibt es bislang keine Deutschen Ausgaben unserer ersten beiden Spiele. Wer also The Initiative oder Voices in My Head spielen möchte, muss eine englische Ausgabe auftreiben. Zum Glück wird unser drittes Spiel auch gleich von beginn an auf Deutsch erscheinen. Leider darf ich darüber noch nicht mehr sagen…

Vielen Dank für das Interview!

Peer Sylvester
Letzte Artikel von Peer Sylvester (Alle anzeigen)

Podcast-Episoden