spielbar.com

Verlagsvorstellung: Starting Player

Heute reisen wir einmal gedanklich zu Starting Player nach Singapore, wo etwas besonderes auf uns wartet: Ein reines Dreipersonen-Spiel. Ein reines, thematisches Dreipersonenspiel. Ein reines, thematisches Dreipersonenspiel mit Euro-Mechanismen. Ein… Ach, lest es doch selbst!

Bitte stellt Euch und Deinen Verlag kurz vor!

Wir sind ein Ehepaar aus Singapore und spielen in unserer Freizeit gerne Brettspiele. Wir spielen seit unserer Kindheit und haben bis 2009 uns immer komplexeren Spielen zugewand. In dem Jahr haben wir dann Boardgamegeek entdeckt.

Wir waren von der großen Bandbreite an unterschiedlichen Spielen auf dem Markt begeistert! Wir begannen Brettspiele gezielt aufgrund von Rezensionen und Kommentaren auf BGG zu kaufen – unter anderen auch Agricola. Das ist nach wie vor eines unserer absoluten Lieblingsspiele, obwohl wir mitlerweile schon Hunderte von Spielen gespielt haben!

Die vielen Spiele führten zu Strategie- Spieldesigndiskussionen. Dadurch bekamen wir lust, eigene Spiele zu entwickeln und das führte zur Gründung von Starting Player. Wir hoffen, dass wir durch unsere Spiele mehr Leute für Brettspiele begeistern können. Unsere Mission ist: Menschen verbinden und Gehirne aktivieren.

Die Anzahl an Autoren und Verlagen in Singapore, oder sogar in Asien generell, ist deutlich geringer als die in den USA oder in Europa. Wir wollen zudem Spiele machen, die das Lebensgefühl, die Geschichte und die Kultur dieser Region wiederspiegeln.

Unser erstes Brettspiel, Three Kingdoms Redux,basiert auf der Zeit der drei Reiche, einer wichtigen Epoche in China und wurde am 20.11.2014 von uns veröffentlicht.

Könnt Ihr uns mehr über Euer Spiel erzählen?

Der Entwicklungsprozess für Three Kinkdoms Redux umspannte etwa 4 Jahre und beinhaltete über 200 Testpartien in verschiedenen Testgruppen. Wer sich für die Entstehungsgeschichte interessiert, kann sie hier nachlesen: (https://www.boardgamegeek.com/geeklist/159356/we-are-taking-plunge

Three Kingdoms Redux spielt die Dreiecksbeziehung zwischen den Staaten Wei, Wu und Shu nach. Jeder Spieler übernimmt einen der drei Herscher: Cao Cao führt Cao Wei, Sun Jian führt Ost Wu und Liu Bei führt Shu Han. Dabei ist die Ausgangslage asymmetrisch: Wei hat die größte Staatsmacht damals. Die schwächeren Staaten Wu und Shu bilden zu Beginn eine Allianz.

Als Feudalherrscher müssen die Spieler ihren Staat managen und gleichzeitig die Grenzen gegen Rebellen und Feinde von Ausserhalb beschützen. Die Machtverhältnisse wechseln allerdings ständig während des Spieles und die Spieler müssen versuchen diese Schwankungen zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Das Spiel läuft über maximal 12 Runden. Jeder Staat hat 23 einzigartige Generäle zur Auswahl, jeder hat verschiedene Attribute (Administration, Kampf und Führungskraft), eine einzigartige Fähigkeit und sind auf einen Armeetypen spezialisiert.

Die Spieler nutzen diese Generäle um auf verschiedene Aktionsfelder zu bieten. Der höchste Bieter kann die jeweilige Aktion nutzen. Mit diesen Aktionen können die Spieler ihren Staat entwickeln, ihre militärische Stärke erhöhen, die eigene Popularität bei den Bürgern vergrößern, das Verhältnis zu den potentiellen Rebellen zu verbessern oder einen Rang aufzusteigen. Wer am Ende die meisten Siegpunkte hat, gewinnt.

Die Idee hinter den einzelnen Spielmechanismen haben wir auf Boardgamegeek beschrieben:

Designer Diary:

https://www.boardgamegeek.com/blogpost/36194/designer-diary-three-kingdoms-redux

Der historische Hintergrund:

https://www.boardgamegeek.com/geeklist/159837/three-kingdoms-redux-historical-perspective

Die Graphik zu erstellen dauerte ungefähr ein ganzes Jahr, den jeder der 69 Generäle und jede der 42 Verbesserungskarten hat eine eigene Graphik. Jede Graphik hat eine eigene Geschichte und wir haben ein kleines Booklet produziert, um diese Geschichten zu erzählen.

Mehr über das Spiel findet man bei You Tube:  (https://www.youtube.com/user/StartingPlayerVideo).

Was habt ihr für die Zukunft geplant?

Unser Nahziel ist es, ein Vertriebsnetz für Three Kingdom Redux (und zukünftige Starting Player Spiele) in den verschiedenen Regionen aufzubauen, in dem wir mit lokalen Vertrieben und Händlern zusammenarbeiten. Dadurch werden unsere Spiele hoffentlich günstiger in den entsprechenden Regionen.

Langfristig planen wir mehr Spiele, inbesondere mit einem Asiatischen Hintergrund. Wir arbeiten an einigen Ideen, aber die müssen noch weiter entwickelt und testgespielt werden. Wir hoffen, dass unsere Spiele aus verschiedenen Genres machen können, die verschiedene Spielertypen ansprechen.

Wenn wir ein neues Spiel fertig haben, werden wir das auf BGG und unserer Homepage ankündigen.

Wie können wir in Deutschland Eure Spielen beziehen?
Wir haben eine Liste mit Händler, die unser Spiel führen auf unserer Homepage:
In Deutschland wissen wir von  Brave New World, Merlins Spiele-und-Verspieltes, Spieltraum und Terminal Entertainment.
 Three Kingdoms Redux kann auch direkt bezogen werden:  http://starting-player.myshopify.com/
Werdet ihr dieses Jahr in Essen sein?
Leider nein; Einer von uns arbeitet voll und kann im Oktober nicht einfach das Land verlassen. Außerdem sind wir nur ein kleiner Verlag mit kleinem Budget und haben nur ein einziges Spieln im Programm. Da ist der Besuch Deutschland von Singapore aus doch etwas zu heftig für uns… Aber wir hoffen, dass wir eines Tages auch in Essen ausstellen können. :-)
 
Vielen Dank für das Interview!

Peer Sylvester

Begann seine Spielerkarriere recht früh, weil sein Vater einen Gegner beim Schach brauchte. Berufswunsch in der dritten Klasse: “professioneller Schachspieler”. Lebt in Berlin und arbeitet als Lehrer für Mathematik und Chemie. Hat bereits erfolgreich seine ersten Spiele als Autor bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht.
Peer Sylvester

Letzte Artikel von Peer Sylvester (Alle anzeigen)

5 Kommentare

  • Ich interessiere mich schon länger für dieses Spiel aus Singapur! Ich würde es gerne einmal anspielen, bevor ich es kaufe.

  • Ich auch, 80€ (und mehr) sind mit für einen Blindkauf doch zu happig. Daher gab es hier auch keine Ersteindrücke. Vielleicht werde iuch noch schwach… oder einer der erwähnten Läden schenkt mir eines ;-)
    Oder (was wohl am einfachsten ist) jemand postet seine Eindrücke.

    @Claspa: Falls du in Rufweite der erwähnten Läden wohnst, kannst du die ja mal anfragen, ob du probespielen kannst. Manche Läden haben solche Ausprobierrunden.

  • Habs für 80€ gekauft nach diesem Interview und ein wenig Recherche auf dem Geek. Hatte Lust drauf und das Geld gerade übrig. Die Materialqualität ist super, die Schachtel ist bis zum Rand proppevoll (ist ja auch nicht allzu hoch) und die Regeln sind super aufbereitet. Werde an geeigneter Stelle (unknowns.de) mal was dazu schreiben, wenn wir die erste Partie hinter uns haben.