Spielevorstellung RoXzai

Da ich ja nun gerade über Kickstarter sprach und Purple Pawn gerade eine Liste mit Spielen aus Kickstarter gelistet hat, dachte ich, ich suche mir mal was raus und stelle das Projekt vor. Warum nun gerade RoXzai? Nun ja, es ist leicht zu erfassen, es ist relativ wahrscheinlich, dass das Projekt ein Erfolg wird  und irgendwie reizt mich die Idee, die Wertung von Skull & Bones mit einem Geschicklichkeitsspiel zu verknüpfen (so zumindest interpretiere ich die Informationen – ich glaube aber nicht, dass der Autor S&B kannte). Außerdem darf man hier wieder über “Wieviel ist mir eine Idee wert” nachdenken – 23€ EUR für ein paar Steine oder 23 EUR für die Spielidee (und ein paar Steine)? Das zu erörtern überlasse ich den Leser, ich lasse jetzt mal den Autoren zu Wort kommen!

Bitte stelle Dich doch kurz unseren Lesern vor!

Ich heiße Buck Howdy. Ich lebe auf einer Farm in Virginia in den Vereinigten Staaten. Die meiste Zeit bin ich Musiker. (http://www.BuckHowdy.com). Ich mache Musik für Kinder und Familien und war 4 mal für den Grammy nominiert und konnte den 2010 sogar gewinnen! Ich bin auch der Vater von vier Kindern, die zwischen 12 und 28 Jahren alt sind. In unserer Familie spielen wir sehr viel. RoXzai ist das erste Spiel, dass ich erfunden habe.

Bitte erzähle uns mehr über Roxzai!

RoXzai spannend und süchtigmachend und das aus folgenden Gründen: Erstens ist es leicht zu lernen. Ich mag keine Spiele, die man länger erklären muss, als dass man sie spielt. Die Regeln von RoXzai kann man in weniger als einer Minute verstehen. Das Ziel ist es, Steine so hoch es geht zu stapeln. Sobald man damit fertig ist, können die anderen Spieler versuchen den Turm höher zu bauen. Das ist alles! Natürlich ist da viel Strategie im Spiel und die Wertungsregeln haben ein paar Kniffe, die das Spiel so gut machen. Ich sage immer: “RoXzai ist leicht zu nehmen, aber schwer wieder abzulegen.”
RoXzai ist einfach genug, damit man es mit Kindern spielen kann, aber intelligent genug, damit sich auch Erwachsene damit ein paar Stunden lang beschäftigen können.
Die Steine der ersten Edition kommen aus einem Flussbett bei unserer Farm, und stammen so aus dem ältesten Gebirge Nordamerikas.
Ein paar interessante Schnipsel:
– Wenn es jemand schafft alle 20 Steine in seinem Set übereinanderzustapeln bekommt er 100$ und ein schwierigeres RoXzai Set!
– Keine zwei Sets sind gleich – die Steine sind echt.
– Mit 20 Steinen gibt es  2,432,902,008,176,640,000 verschiedene Möglichkeiten die Steine zu stapeln.
Warum nutzt Du Kickstarter?

RoXzai über Kickstarter zu finanzieren erlaubt es mir das Konzept erst einmal probeweise zu starten und so habe ich einen “sanften Start” falls ich etwas anpassen muss. Außerdem hat es Kickstarter mir ermöglicht ein Publikum zu erreichen, dass sonst nie von RoXzai gehört hätte. Ich habe Bestellungen aus der ganzen Welt!
Was hast Du für die Zukunft geplant?
Sobald RoXzai gestartet ist, plane ich verschiedene Versionen  – mit Steinen aus aller Welt! Einer der ersten Unterstützer von RoXzai kommt aus Holland und hat mir Bilder von einigen Steinen gezeigt, mit denen er schon einmal geübt hat. Die waren sehr ungewöhnlich und hübsch – die Idee mit den Steinen aus aller Welt reizt mich!
Vielen Dank für das Interview!

Autor: Peer Sylvester

Begann seine Spielerkarriere recht früh, weil sein Vater einen Gegner beim Schach brauchte. Berufswunsch in der dritten Klasse: “professioneller Schachspieler”. Lebt in Berlin und arbeitet als Lehrer für Mathematik und Chemie. Hat bereits erfolgreich seine ersten Spiele als Autor bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

3 Gedanken zu „Spielevorstellung RoXzai“

  1. Oh, sorry, jetzt hab ich Deinen Artikel über Kickstarter entdeckt, wo mein Kommentar viel besser reinpasst als hier, weil ja dort zu dem Thema diskutiert wird. Ich hab ihn also nochmal dort reingestellt. Nachdem Du ihn wahrscheinlich nicht doppelt brauchen kannst:
    Könntest Du ihn bitte hier löschen und im Kickstarter Artikel stehen lassen? Vielen Dank + Gruß, Karin

Kommentare sind geschlossen.