spielbar.com

Blogroll

Ah, jetzt beginnt er, der Umzugsstress… Als Besitzer vieler Spiele umzuziehen, macht keinen Spaß, sag ich euch! Da kommt mir gerade recht, dass ich nach meinen Lieblingsseiten gefragt wurde – das kann ich schnell runterschreiben und muss nicht lange nachdenken ;-)

Allerdings eine Anmerkung vorweg: Ich kommentiere die Seiten so wie ich sie sehe – und zwar als User, nicht als Rezensent und schon gar nicht als überheblicher Über-Programmierer. Ich hab keine Ahnung von Webdesign, wenn ich also was kritisiere, bitte nicht krumm nehmen, ja? Ist wirklich meine ganz private Meinung…

Für die tägliche Meinungsbildung und Nachrichtenschau besuche ich natürlich täglich die Spielbox und Boardgamenews. Muss ich zu den Seiten noch mehr schreiben?

Möchte ich kurz Informationen zu einem bestimmten Spiel, schlage ich bei BGG nach.

Darüber hinaus besuche ich je nach Gusto einen ganzen Haufen Seiten (Geordnet nach meiner ungeordneten Bookmark-Liste):
Faiduttis Seite lese ich gerne, um auf neue Spiele aufmerksam zu werden. Wir haben nicht unbedingt denselben Geschmack, aber er hat einen guten Riecher für ungewöhnliche Spiele (z.B. den Vorläufer von Cash´n´Guns) und ich mag ungewöhnliche Spiele :-)

Die Pöppelkiste hab ich früher häufiger besucht, heute gucke ich da sporadisch rein -Unser Spielegeschmack ist nicht wirklich kompatibel und es gibt jetzt viel Konkurrenz. Aber sie haben ab und an ganz nette Specials oder Gewinnaktionen.
Für Fairspielt gilt ähnliches: Ich gucke so ca. alle 2 Wochen mal rein, obs was neues gibt. Leider viel zu selten mit Erfolg, den die Rezis sind i.A. recht lesenswert.
Bernd Eisensteins Seite besuche ich natürlich regelmäßig – immerhin spielen wir in derselben (Test-)Runde und es ist immer nett zu lesen, wie Bernd unsere Runden so sieht und wie er über die gespielten Protos wirklich denkt (lach).
Luding nutze ich heutzutage seltener (wegen BGG) ist aber natürlich für tiefergehendes Suchen unabdingbar.
Reich der Spiele haben gerade König von Siam als aktuellen Spieletipp – muss ich mehr sagen? ;-) Im ernst: Immer wieder ein Blick wert, um auch mal auf andere Spiele aufmerksam gemacht zu werden. Allerdings schwankt die Qualität der Rezis sehr stark.
Die Westpark Gamers haben ihre Seite verändert. Nun, früher hat sie mir besser gefallen ;-) Aber die testen auch mal ungewöhnlicheres (immer wichtig) und haben einige sehr schöne Strategieanalysen. Empfehlenswert!
Boardgames with Scott ist ein amerikanisches “Vlog” im weitesten Sinne: Die Seite enthält Videobesprechungen von verschiedenen Spielen. Natürlich auf englisch, dafür aber ausführlich und ganz witzig gemacht (und damit besser als so manches emotionslose Spielregellesen, was man sonst in Videorezis so findet). Reef Encounter habe ich erst nach der Erklärung von Scott verstanden – die Regel ist deutlich schlechter aufgebaut!
Hall ist eine Seite mit großer Community – ich nutze sie allerdings hauptsächlich für die Gewinnspiele und Mitmach-Aktionen. In die Rezis gucke ich ab und an mal rein, bin aber generell kein Freund von den “Struktur-Rezis”. Aber das ist mein Problem.
Pagat ist nicht wirklich eine Seite, die ich regelmäßig besuchen würde – sie ist aber das beste Nachschlagwerk für Kartenspiele in und außerhalb des Netzes und wird damit von mir immer bei Bedarf besucht.
Bei Blogs ist mir wichtig, dass sie kurz und knapp über Spiele berichten und vor allem regelmäßig aktualisiert werden. Die Blogs von Mikko Saari, Brian Bankler (viel Infos über Race to the Galaxy!) und Yehuda Berlinger erfüllen diese Kriterien und werden damit gerne besucht. Auch Unknowns hat oft interessante Ersteindrücke und man merkt dass die Verantwortlichen viel Arbeit reinstecken, um diese Seite in der Szene zu etablieren. Aber Spielbox und BGG reichen mir an “Community”, daher beschränke ich mich auf das Lesen der PEEPs :-)
Besondere Blogs sind noch Mike Doyles Art Play (Brettspiele aus Sicht eines Graphikers, der zudem einige sehr schöne “Alternativ-Cover” entworfen hat. Lasst euch vom Municipitium-Cover nicht abschrecken – das ist ein Ausrutscher…) und Greg Costikyans Betrachtungen bezüglich Spieldesign und Kunst (etwas abgefahren, aber ab und an sehr lesenswert). Hinzu kamen noch Blogs die aber mittlerweile schon lange nicht mehr aktualisiert wurden wie das Brettspiel-Blog (Oh, gerade frisch aktualisert), Brettspieler aus Leidenschaft oder Ich will doch nur spielen. Passiert da demnächst nix mehr, werden sie wohl aus meiner Liste gestrichen (gerade bei Wer will doch nur spielen wäre das schade, gefiel mir das Konzept doch recht gut)
Neuzugänge in meiner Link-Liste ist einmal der Cliquenabend, ebenfalls eine kommende Seite, die mit viel Engagement geführt wird und bei der man sehr nette Dinge finden kann, wie z.B. das Videointerview mit Thomas Fackler. Ich hab sie erst jetzt zu schätzen gelernt, den das Layout mit den vielen Fenstern schreckte mich irgendwie bislang immer ab.
Zweiter Neuzugang ist Purple Pawn, eine Internationale-Spielenews-Seite, durch die ich schon auf so manches Detail aufmerksam gemacht wurde, das andere Seiten übersehen haben.
Die anderen Seiten, in meiner Liste unterschlage ich mal, weil sie nicht so wichtig sind, lange nicht aktualisiert wurden oder Spezialseiten sind, die man nur bei Bedarf anwählt (wie Bambusspiele).
Zum Abschluss noch meine Lieblings-nichtspieleseite: Defective Yeti ist ein lustiger und politischer Blog, bei dem ab und an sogar über Spiele berichtet wird.

—-

Am Anfang der Woche hab ich mal Rattlesnake von Nexus gespielt. Das ist ein Kinderspiel, bei denen man starke Magneten auf einem kleinen Spielbrett unterbringen muss. Passt man nicht auf klacken die Magneten zusammen. Das Konzept ist schön einfach und macht Spaß. Für ein Kinderspiel ist der Schwierigkeitsgrad wohl auch angemessen, ich hätte mir allerdings mehr Magneten gewünscht – Ich kam nicht einmal in die Verlegenheit einen Magneten nicht ablegen zu können. Schade – mehr Magneten und es wäre ein Knaller gewesen. So bleibt es ein reines Kinderspiel und ich werds mir nicht besorgen :-)

So, jetzt gehts wieder ans Kistenpacken…
ciao
peer

Peer Sylvester
Letzte Artikel von Peer Sylvester (Alle anzeigen)

4 Kommentare

  • Naja, so toll, dass ich gleich zwei Spiele brauche ist es dann auch wieder nicht – zumal ich ja Polarity habe.
    Dann eher schon mal gucken ob es die Magnete nicht irgendwo günstig zu kaufen gibt und dann 1 Spiel + ein paar Extramagnete kaufen…

  • Nö – die sind einzeln sauteuer (Jonglierbedarf – umgekehrt wird ein Stiefel draus: Jongleure werden Rattlesnake kaufen, um günstig an die Teile zu kommen). Als ich vor einigen Monaten mal nach diesen Magneten gegoogelt habe, kostete einer 4,50!
    Direkt 2 Rattlesnakes geordert und schon (natürlich superkurze Aufwärmer-/Absacker-)Partien mit bis zu 8 Leuten gespielt (zwei Felder aneinandergelegt, in alternierender Spielreihenfolge wird gelegt, dann ist es etwas gerechter).

SPIEL.digital

Unsere Messevorschau findet Ihr unter folgendem Link.

beeple Chat

Diskussion im beeple Chat, zum Mitmachen diesem Link folgen oder eine E-Mail senden.