spielbar.com

Verlagsvorstellung Alderac Entertainment

Nach einer kurzen Sommerpause gibt sich der nächste Verlag seine Ehre: Alderac Entertainment war bisher eher unter Rollenspielern ein Begriff (Wegen des ausgezeichneten Samurai-Spieles Legends of the 5 rings), dieses Jahr wollen sie auch in den Brettspielmarkt erobern. Ich hab mich mit Todd Rowland unterhalten. Eindrücke zu den Spielen kann ich diesmal keine bieten – dafür sind einige Graphiken zu sehen.

Bitte stelle dich und deinen Verlag unseren Lesern vor!

Ich bin Todd Rowland und war die vergangenen sechs Jahre für die Marken bei der Alderac Entertainment Group tätig und bin jetzt für die Brettspiele zuständig. Alderac ist auch als der “Legend-of-the-5-rings-Verlag bekannt, denn das was in den letzten 15 Jahren unser Flagschiff. L5R war ein internationaler Erfolg sowohl auf dem Rollenspiel- als auch den Sammelkartenmarkt, aber jetzt wollen wir auch den Brettspielmarkt erobern. Dieses Jahr kamen eine ganze Reihe von Spielen heraus, sowohl eigene Veröffentlichungen als auch Spiele von Partnerverlagen- Wir freuen uns darauf uns auch auf dem Brettspielmarkt einen Namen zu machen!

Erzähle uns doch ein wenig über Eure Spiele!

Wenn es eine Antwort auf die Frage: “Was haben alle AEG-Spiele gemein?” gibt, dann lautet die Antwort: “Spaß!”. Wenn uns ein Spiel genug gefällt, als das wir es immer wieder spielen wollen, dann veröffentlichen wir es.  Dabei durchlaufen wir das ganze Spektrum: Familienspiele, Eurogames, Actionspiele usw. Wir mögen alle Spieltypen und wir hoffen, wir finden auch für alle Typen Spieler.

Dieses Jahr haben wir einige neue Spieleveröffentlicht, z.B. The Adventurers (zusammen mit Dust Games), ein aufregendes Rennen durch den Tempel von Chac, bei dem die Spieler alte Artefakte bergen und Fallen ausweichen müssen. Es beinhaltet Figuren, einen Felsen, sich bewegende Wände und vieles mehr. Wir haben auch Abandon Ship und Monkey Lab, zwei tolle Spiele für die ganze Familie, die aber auch größere Strategien erlauben, was auch die Vielspieler zufrieden stellen wird.

Arcana, das ebenfalls in Zusammenarbeit mit Dust Games erscheint, ist ein Stich-Spiel mit Deckbau. Die Spieler streiten um Punktekarten und wer sie gewinnt, darf sie seinem Deck hinzufügen und macht das Deck dadurch stärker. Jede Karte hat einen Punktwert und das wertvollste Deck gewinnt am Ende die meisten Punkte.

Was können wir in der Zukunft von euch erwarten?

Adventure-Box

Acana-Box

Wir haben sehr viele Spiele für 2010 geplant, über die ich leider noch nichts sagen darf. Aber ich möchte zwei Spiele ankündigigen, die noch 2009 herauskommen sollen: Das erste ist Infinite City. Infinite Citry ist ein wunderschön einfaches, aber dennoch strategisch sehr komplexes Legespiel und den Aufbau der Infinite City (unendlichen Stadt). Der Spielablauf beschränkt sich auf: Spiele ein Plättchen, platziere deinen Kontrollmarker darauf und mache, was das Plättchen dir sagt. Das ist alles! Aber die vielen Dinge, die die Plättchen machen wie “Spiele ein weiteres Plättchen” oder “Gebe einen Kontrollmarker an den Besitzer zurück!” sorgen für viele mögliche Wege zum Sieg.

City-Tile

Außerdem erscheint Thunderstone. Das ist im Wesentlichen unsere Antwort auf Dominion. Dominion ist ein tolles Spiel, aber wir wollten unseren Action/Abenteuer-Stil da einbauen. In Thunderstone baut man nicht nur seinen Kartenstapel (in dem man Karten im Dorf kauft) , sondern rekrutiert auch Helden und verbessert diese, damit diese Monster aus dem Dungeon-Deck besiegen können. Jede Ebene der Dungeons benötigt mehr Licht oder es gibt Abzüge wegen Dunkelheit. Die Monster sorgen für neue Möglichkeiten des Decks und sind hilfreich für den Erwerb weiterer Karten in den Dörfern. Einige Karten der Dörfer sind eher am Anfang sinnvoll, andere gegen Spielende, so dass man immer zwischen den Dungeons und dem Dorf hin – und herpendelt. Das Spiel wurde bereits auf einigen Conventions vorgestellt und konnte probe gespielt werden und es bekam soweit ausgezeichnete Kritiken. Eine Rezension ist sogar bereits online.

Thunderstone-KarteThunderstone-Schwertkarte

Werden eure Spiele in Deutschland erhältlich sein? Werdet ihr dieses Jahr in Essen sein?

Wir haben einen deutschen Vertrieb, also sollte man sie bei euch bekommen können :-) Und wir werden auch in Essen sein, kommt also vorbei und sagt hallo – wir treffen immer gerne neue Spieler.

Akzeptiert ihr Prototypen von anderen Autoren? Wenn ja, was muss man beachten?

Wir sind immer offen für Einsendungen. Wenn jemand bei uns ein Spiel einreichen möchte, dann bitte vorab per Email eine ausführliche Spielbechreibung, möglichst mit Beispielen, PDF vom Brett, Karten. Plättchen oder was es sonst so an Mechanismen gibt. Und man braucht etwas Geduld, wir bekommen sehr viele Spiele und es kann immer eine Weile dauern, bis wir alle Einsendungen gespielt haben. Nach einer angemessenen Testphase kommen wir dann an den Autoren zurück.

Vielen Dank für das Interview!

(Peer)

Peer Sylvester

Begann seine Spielerkarriere recht früh, weil sein Vater einen Gegner beim Schach brauchte. Berufswunsch in der dritten Klasse: “professioneller Schachspieler”. Lebt in Berlin und arbeitet als Lehrer für Mathematik und Chemie. Hat bereits erfolgreich seine ersten Spiele als Autor bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht.
Peer Sylvester

Letzte Artikel von Peer Sylvester (Alle anzeigen)

1 Kommentar