spielbar.com

Durchblick

Verlag: Interlude / Deutsche Ausgabe und Vertrieb durch Hutter Trade
Autor: Dominique Bodin
Spieleranzahl: 2-4
Alter: ab 8 Jahre
Spieldauer: 15 Minuten

Ich stecke ja voll von unglaublich tollen Ideen also gleich eine für alle Möchtegern-Sammler mit Platzproblemen: Wie wäre es mit dem Sammelgebiet „Spiele mit durchsichtigen Karten“. Meines Wissens braucht man dann nur Platz für das Kartenspiel Gloom (nebst Erweiterungen) und für Durchblick, welches etwa das Format von diesen Schaumstoffwürfeln hat, welche bei Ferraris immer vom Rückspiegel hängen.
Und weil die Idee so toll war, noch eine zweite: Statt „Blitzschnell kombiniert“ sollten künftige Durchblick-Boxen den tollen Spruch „Wer den Durchblick hat gewinnt!“ tragen. Der ist zwar weder originell noch (zugegeben) toll, aber er passt. Wer das Prinzip von Durchblick! beherrscht, gewinnt. Jedes Mal. Garantiert.
Durchblick! ist wie Set oder Turbo-Taxi ein Wettpuzzlen: Jeder Spieler hat dieselben vier transparenten Karten. Jede Karte zeigt vier Punkte in ebenso vielen Farben. Werden diese übereinander gestapelt ergibt sich ein Punktemuster. Stimmt das mit der aufgedeckten Karte überein ist das toll. Stimmt sie überein, während die anderen noch puzzlen ist das noch toller (wenn auch nicht so toll wie meine Ideen), denn dann bekommt man die Auftragskarte und damit die Siegpunkte, die auf der Rückseite stehen. Alle anderen Spieler gehen leer aus, was den einen oder anderen potentiell zu frustrieren vermag.
Ich weiß nicht welche Fähigkeiten bei Durchblick! abgefragt werden, aber genetisch scheinen die nicht bedingt zu sein, jedenfalls gewinne ich regelmäßig gegen meine Familie. Und zwar deutlichst. Denn so viel Spaß das puzzlen auch macht, das Spiel hat eine entscheidende Schwäche: Nur der erste bekommt Punkte. Und wenn einer das zufällig oder durch jahrelange Training besser ist als die anderen, ist das Ergebnis so spannend wie die 100m-Läufe mit Usain Bolt – der Sieger steht von vornerein fest, die anderen gucken frustriert in die Röhre. Man mag einwenden das Spiel ist so kurz, da stört das nicht. Aber sagen Sie das mal dem Rest meiner Familie!
Ich aber finde Durchblick! schon irgendwie toll. Zumindest ein bisschen jedenfalls. Und ich betrachte es als Startpunkt für eine neue Sammlung.

Peer Sylvester

Begann seine Spielerkarriere recht früh, weil sein Vater einen Gegner beim Schach brauchte. Berufswunsch in der dritten Klasse: “professioneller Schachspieler”. Lebt in Berlin und arbeitet als Lehrer für Mathematik und Chemie. Hat bereits erfolgreich seine ersten Spiele als Autor bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht.
Peer Sylvester

Letzte Artikel von Peer Sylvester (Alle anzeigen)

2 Kommentare